22.05.2017

ÖDP-Bürgermeister Markus Hollemann holt bei Bürgermeisterwahl in Denzlingen 43,5 %

Die Gemeinde Denzlingen machte in seiner Amtszeit positiv von sich reden

Bürgermeister Markus Hollemann

Aus Südbaden ist als schöner Erfolg zu vermelden, dass der Denzlinger ÖDP-Bürgermeister Markus Hollemann wiedergewählt worden ist. Er vereinte im zweiten Wahlgang 43,5 % der Stimmen auf sich und landete noch vor dem von der CDU unterstützten grünen Bewerber Thomas Pantel (36,7 %) und dem parteilosen Christoph Kern (19,8 %). Der zweite Wahlgang war nötig geworden, weil im ersten Wahlgang - bei einem ähnlichen Ergebnis - kein Bewerber die absolute Mehrheit der Stimmen erhalten hatte. Wir gratulieren Markus Hollemann zu seinem Erfolg!


Während seiner achtjährigen Amtszeit machte die Gemeinde Denzlingen positiv von sich reden: So hat ihr der Europarat am 27. April für seine vier aktiven Städtepartnerschaften samt den zahlreichen Schüleraustauschen und der Ausrichtung eines europäischen Jugendsportfestes das Europa-Diplom verliehen. Denzlingen (Kreis Emmendingen) ist damit eine von insgesamt sieben Kommunen in Europa, die 2017 mit diesem Preis geehrt wird. Das Europa-Diplom ist ein erster Schritt auf der Bewerbung für den Europapreis, der den besonderen Einsatz von Gemeinden für die Stärkung eines vereinten Europas würdigt. Bereits 2010 hatte Denzlingen die Auszeichnung zur sport- und umweltfreundlichen Gemeinde Badens erhalten. Stellvertretend für viele weitere erfreuliche Ereignisse seien außerdem die Eröffnung eines Fairkauf-Kaufhauses für gebrauchte Artikel, das ein erfolgreiches Jahr hinter sich hat, und der Rückkauf des Gas- und Stromnetzes von dem bisherigen Betreiber Badenova genannt.

Kategorie: Baden-Württemberg, Wahlen